Goppertshäusern 19 / 1 • 88279 Amtzell • T. +49 (0) 7520 96 797 89info@salzoase-auszeit.com

soa slogan

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

soa subslogan negativ

Ein weiteres Highlight ist unser Collarium,

eine Revolution der Firma Ergo Line. Botox war gestern, heute können Sie auf natürlichem Weg Ihre Hyaluron und Vitamin D Produktion steigern und sich gleichzeitg sanft besonnen lassen oder auch nur die Lichttherapie genießen.

 

  • sao_collarium_01
  • sao_collarium_02
  • sao_collarium_03
 

 

Licht statt Botox®

Von außen betrachtet kommt der neue Beauty Angel daher wie eine Sonnenbank. Aber seine inneren Werte sind andere. Und seine Wirkung auch. Statt die Haut zu bräunen, regeneriert sie sich. Das Besondere: Die natürliche Lifting-Methode ist frei von Nebenwirkungen. Denn um sich von selbst zu verjüngen, benötigt die Haut nur ein regelmäßiges „Lichtbad“.

Strahlen für eine strahlend schöne Haut: Dabei verzichten die Schönheitsengel gänzlich auf UV-Lampen. Stattdessen nutzen sie Licht in speziellen Wirkbereichen, das die Haut zu neuem Leben erweckt und ihre Zellen zur Produktion von Collagen anregt. Ohne derart stimuliert zu werden, richten sich die sogenannten Fibroblasten ab dem 25. Lebensjahr zunehmend auf ein gemütliches Leben in Teilzeitarbeit ein: Sie verlangsamen ihren Stoffwechsel. Vor allem während der Menopause lässt ihre Aktivität merklich und damit hautnah sichtbar nach. Werden die Zellen mit speziellen „Beauty Light“-Lampen behandelt, regenerieren sie sich um 150 - 200 Prozent schneller. Das haben klinische Studien gezeigt.

„Heutzutage ist es für viele Menschen ein echtes Bedürfnis mit zunehmendem Alter sportlich aktiv zu sein und auch entsprechend auszusehen“, weiß auch Hannelore Schneider Baumann, Studioleiterin und Inhaberin der salzoase auszeit. Längst helfen nicht nur Hollywood-Stars und Reiche nach, um jugendlich frisch zu wirken. Allein in Deutschland werden mehr als eine Million Botox-Behandlungen pro Jahr vorgenommen. Dabei ist der Einsatz des Nervengiftes nicht ungefährlich und auch das Resultat bisweilen wenig überzeugend („Frozen Faces“). Lichtbäder hingegen sind eine natürliche Alternative, die zudem den ganzen Körper auf Vordermann bringen: Bei regelmäßiger Anwendung werden Fältchen reduziert, die Haut sichtbar gestrafft und das gesamte Hautbild verbessert. Da die Rotlicht-Anwendung auch die Durchlässigkeit der Haut erhöht, wirken kosmetische Produkte besonders effektiv.

Das Team der salzoase auszeit und deren Besucher sind überzeugt, dass dem ganzheitlichen Ansatz der Licht-Anwendungen die Zukunft gehört. „Ich habe es selbst ausprobiert und möchte meinen Kunden diesen Jungbrunnen nicht vorenthalten. Nach nur einem Monat war meine Haut sichtbar verschönert. Meine eigenen Erwartungen übertroffen. Und nach weiteren zwei Monaten dachten meine Freundinnen ernsthaft, ich habe mich liften lassen. Und das Schönste ist: Die Behandlung tut überhaupt nicht weh und man fühlt sich danach richtig gut und herrlich entspannt“ Inzwischen haben ihre Freundinnen den Beauty Angel in ihrem Studio selbst getestet. Ihr einhelliges Urteil: „Einfach außerirdisch gut.“


Die Rotlicht-Anwendung im Test
Bei den Tests im hautphysiologischen Institut verspürten bereits nach der ersten Nutzung 74 Prozent der Probanden ein angenehmes Hautgefühl. Nach nur einem Monat hatten bereits 80 Prozent eine weichere Haut und über 60 Prozent weitere sichtbare Effekte. Nach dem zweiten Monat wurden alle Ergebnisse nochmals deutlich gesteigert. Ungefähr zwei Drittel aller Nutzer hatten eine straffere Haut, weniger Falten und verfeinerte Poren. Fast 70 Prozent freuten sich über ein insgesamt ebeneres Hautbild. Parallel dazu wurde mit einem speziellen Messgerät ein deutlich gestiegener Collagen-Gehalt in der Haut nachgewiesen.

DAS BESTE DES LICHTS
Einfach mal Licht tanken – mit dem Beauty Angel wird das zu einem neuen Erlebnis

Mit dem Beauty Angel bieten die Bräunungsexperten jetzt etwas ganz Besonderes an. Mittels Auswahlknopf kann sich jeder sein „Lichtbad“ selbst aussuchen: entweder rotes Licht zur Hautverjüngung oder eine sanfte Besonnung.

Von außen betrachtet kommt der neue Beauty Angel daher wie ein normales Solarium. Aber seine inneren Werte sind andere. Und seine Wirkung auch. Denn auf dem Beauty Angel wird das „Lichtbad“ zu einem ganz besonderen Erlebnis. Vorab kann man auswählen, wie das Licht genossen werden soll.

Pures Rotlicht, auch „Beauty Light“ genannt, ermöglicht eine effektive Hautverjüngung. Das UV-freie Licht wird von den Hautzellen, den sogenannten Fibroblasten, aufgenommen und regt dort die körpereigene Bildung von Collagen an. Die Rotlicht-Anwendung setzt damit auf natürliche Weise bei den Ursachen der Hautalterung an. Das Ergebnis ist eine strahlende und straffe Haut am ganzen Körper.

Möchte man zusätzlich von den biopositiven Wirkungen der Sonne profitieren, wird das „Beauty Light“ durch eine kleine Dosis UV ergänzt. Das Sonnenlicht erhöht die Blutfließeigenschaften und regt die natürliche Bildung von Vitamin D an. Insbesondere in den Wintermonaten haben über 50 Prozent der deutschen Bevölkerung einen zu geringen Vitamin-D-Spiegel. Ein Mangel, der viele gesundheitliche Folgen haben kann. Eine Bräunung steht bei diesem Programm nicht im Vordergrund, denn die UV-Dosis entspricht nur ca. 20 Minuten in der Natursonne.

Auch im dritten Programm kann man die positiven Effekte von „Beauty Light“ und Sonne genießen. Zusätzlich freut man sich über schön gebräunte Haut. Bei der sanften Besonnung mindert das rote Licht die ungewollten Effekte von UV, wie z. B. Spannen oder Austrocknen der Haut. Die Haut bekommt einen goldenen Teint und fühlt sich wie frisch eingecremt an. Für ein neues und besonders angenehmes Sonnenerlebnis.

Ganz wichtig: Ein Hautsensor misst die individuelle Hautempfindlichkeit innerhalb weniger Sekunden und schützt so zuverlässig vor Sonnenbrand. Damit man den 20-minütigen Kurzurlaub ganz entspannt und unbeschwert genießen kann.

Also, warum nicht mal wieder Licht tanken? Das tut gut und ist richtig entspannend.

Wie wirkt die Rotlicht-Anwendung?
Die Rotlicht-Anwendung setzt auf natürliche Weise bei den Ursachen der Hautalterung an. Ab dem 25. Lebensjahr verlangsamt sich der Stoffwechsel der sogenannten Fibroblasten (Zellen im Bindegewebe), wodurch der Collagengehalt der Haut pro Lebensjahr um ca. 1 % sinkt. Die verminderte Zellregeneration führt außerdem zu Feuchtigkeitsverlust, Verlust der Elastizität und letztlich zur Faltenbildung.
Das rote Licht in speziellen Wirkspektren („Beauty Light“) wird von den Fibroblasten aufgenommen und regt dort die körpereigene Bildung von Collagen an („Photo Bio Stimulation“). Bei regelmäßiger Anwendung werden Fältchen reduziert, die Haut sichtbar gestrafft und das gesamte Hautbild verbessert. Bereits nach den ersten Nutzungen fühlt sich die Haut samtweich an.
Bei Tests in einem hautphysiologischen Institut bestätigten bereits nach der ersten Nutzung drei von vier Probanden ein angenehmes Hautgefühl. Nach nur einem Monat hatten bereits 80 Prozent eine weichere Haut und über 60 Prozent weitere sichtbare Effekte. Nach dem zweiten Monat wurden alle Ergebnisse nochmals deutlich gesteigert. Parallel dazu wurde mit einem speziellen Messgerät ein deutlich gestiegener Collagen-Gehalt in der Haut nachgewiesen.
In Kombination mit UV reduziert das rote Licht die Begleiterscheinungen des Sonnens, wie z. B. trockene Haut. Durch eine optimierte Sauerstoffversorgung wird außerdem die Bräunung verbessert. Für eine besonders sanfte Besonnung und einen strahlenden Teint.

 


Logo Mitgliederzeile fuer Internet

Back2top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.